Taufe

Die Geburt eines Kindes gehört zu den freudigsten Ereignissen im Leben einer Familie. Die Taufe dieses Kindes ist nicht nur ein wichtiges Familienfest, sondern ein Fest für die Pfarrei und für den ganzen Pastoralraum.

Jede Taufe ist auch ein Sakrament, ein Zeichen der Gegenwart Gottes in unserer Welt. Durch die Taufe wird ein von Gott geliebtes Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen.

Diese Gemeinschaft bringen wir dadurch zum Ausdruck, dass wir nach Möglichkeit mit mehreren Tauffamilien zusammen die Taufen gemeinsam vorbereiten und auch miteinander feiern.

In jeder Pfarrei auf dem Mutschellen wird mehrmals im Jahr der Sonntagsgottesdienst als Tauffeier gestaltet; in diesen Gottesdiensten können Kinder aus jeder Pfarrei des Pastoralraumes getauft werden. Die Eltern können also ihren Wunschtermin oder ihre Lieblingskirche auswählen.

Wenn Eltern ihr Kind taufen lassen wollen, melden sie sich bei ihrem zuständigen Seelsorger / bei ihrer Seelsorgerin oder beim Pfarramt ihres Wohnortes, um ein Taufgespräch abzumachen. In diesem Gespräch werden alle Fragen geklärt, die sie zur Taufe haben.

Nach diesem Gespräch werden die Eltern bei Bedarf zu einem weiteren Treffen mit den anderen Tauffamilien eingeladen und mit dem Seelsorger, der die Taufe dann spendet.

Auch ältere Kinder und Erwachsene können getauft werden. Die Taufe ist Voraussetzung für die anderen Sakramente; wenn also ein Kind, das noch nicht getauft ist, an der Erstkommunion (3. Klasse) teilnehmen will, muss es vorher getauft werden.